Inklusion im Sport und im Sportkreis Fulda-Hünfeld

Sportinlusionslotsin im Einsatz

Das Thema INKLUSION wird bei uns groß geschrieben. Für Sportinteressierte mit Handikap und Vereine, die sich inklusiv engagieren möchten, ist unsere Sportinklusionslotsin Tabitha Aliu im Einsatz.

Tabitha Aliu
Sport-Inklusionslotsin im Sportkreis Fulda-Hünfeld
Tel:01602313400
taliu@mitdirinklusivimsport.de
www.mitdirinklusivimsport.de
@inklusivinfuldahuenfeld

Ich verstehe mich in meiner Rolle als Sportinklusionslotsin im Sportkreis Fulda-Hünfeld als Brückenbauerin. Die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ist bereits seit vielen Jahren gelebte Wirklichkeit im organisierten Sport – auch in unserem Sportkreis. Als Sportinklusionslotsin möchte ich diese inklusiven Strukturen weiter ausbauen und inklusive Vereinsangebote und Sportstrukturen in meinem Sportkreis stärken. Ich möchte Ansprechpartnerin für Kinder und Jugendliche mit Behinderung sein, sie auf ihrem Weg in den Vereinssport begleiten und Zugänge in den Breitensport für Menschen mit Behinderung erleichtern.

„Mit Dir inklusiv im Sport“ - Inklusion in und durch Sport
 
Inklusive Sportangebote setzen ein wichtiges Signal für Offenheit und Toleranz in der Gesellschaft. Sie sind Inklusionsmotor und Brückenbauer. Inklusion im Sport fördert das gemeinsame Erleben, stärkt das Selbstvertrauen und baut Berührungsängste ab. Inklusion ist ein Gewinn für Sport und Gesellschaft und stellt einen Mehrwert für alle Menschen da - mit und ohne Behinderung.
Vor allem Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen haben bislang zu wenig Möglichkeiten, um im regulären Vereinssport anzudocken. Das soll sich in Hessen mit Sport-Inklusionslots*innen als Türöffner ändern.
Als eine von fünf Modellregionen beteiligt sich der Sportkreis Fulda- Hünfeld mit seiner Sport-Inklusionslotsin Tabitha Aliu am von der Sportjugend Hessen und dem Landesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte (LVKM) ins Leben gerufene und durch die Aktion Mensch und das Hessische Ministerium des Innern und für Sport geförderte Projekt „Mit dir inklusiv im Sport.“

Das Projekt fördert die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigungen im Vereinssport. Sport-Inklusionslots*innen sind Ansprechpartner*innen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung und für Sportvereine, die inklusiv arbeiten (möchten). Wer ein geeignetes Sportangebot in seiner Umgebung sucht, kann sich direkt an die Lots*innen wenden. Gemeinsam wird überlegt: Welche Sportart könnte man ausüben, die Spaß macht? Welcher Verein in der Nähe bietet diese Sportart an und wie könnte die Teilnahme individuell gestaltet werden?
Die Lots*innen stellen Kontakt zu Vereinen mit geeigneten Sportangeboten her und begleiten den Weg in den Vereinssport. Gemeinsam mit den Vereinen entwickeln sie Ideen, wie inklusive Sportangebote aussehen können. Auch bietet das Projekt Beratung für Vereine an, die gerne inklusiv arbeiten möchten und inklusive Vereinsstrukturen aufbauen oder inklusive Angebote erweitern möchten. Nach und nach wird so ein Netzwerk aufgebaut, das Vereine in der Region und junge Menschen mit Behinderung langfristig zusammenbringt.

Die Sport-Inklusionslots*innen:
  • sind Ansprechpersonen für Menschen mit Behinderung.
  • unterstützen Jugendliche und Kinder bei der Suche nach einem Verein.
  • unterstützen Sport-Vereine, die gerne inklusiv arbeiten möchten oder dies bereits tun.
  • vernetzen bestehende inklusive Angebote untereinander.
  • rufen eigene inklusive Projekte ins Leben

                     

 Links:
www.mitdirinklusivimsport.de
www.lvkm.de
https://www.aktion-mensch.de/dafuer-stehen-wir/was-ist-inklusion
Kompaktversion des „Index für Inklusion im und durch Sport“ als pdf-Datei unter https://dbs-media.de/index-kompakt/
 
Förderungsmöglichkeiten
Mehr Informationen finden Sie auch unter: Landessportbund Hessen e.V. (landessportbund-hessen.de) Ansprechpartner: William Sonnenberg 069 6789 233
 
 
Facebook Account Instagram Account RSS News Feed