« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 12.04.2022

Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine - ein Angebot für Engagierte

Neue Webseite: www.nothilfe-fulda.de

Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine - ein Angebot für Engagierte

Viele Initiativen, Vereine, Verbände und Gruppen engagieren sich aktuell in der Unterstützung von geflüchteten Menschen aus der Ukraine, die in Stadt und Landkreis Fulda Unterkunft finden. Das mitzuerleben, ist eines der Hoffnungszeichen in einer so erschreckenden und schmerzhaften Zeit.
 
Aktuell sind die Informationen für die Geflüchteten selbst, aber auch für die engagierten Fuldaer*innen auf verschiedenen Kanälen und Websites verteilt.
Neben den behördlichen Informationen für Geflüchtete und Unterstützer*innen (ww.landkreis-fulda.de/ukraine) und ergänzenden Infos auf www.integration-fulda.de haben mehrere Akteure auf Ihren eigenen Websites Informationen über Ihre Angebote und Bedarfe und geben Tipps.
 
Um es für alle zu erleichtern, soll es ab sofort eine zentrale Website geben, auf der Informationen rund um die Unterstützung von Menschen aus der Ukraine gebündelt gefunden werden können:
  • So werden zum einen die oben genannten Websites mit behördlichen Informationen verlinkt,
  • Zum zweiten sollen Hilfswillige und Hilfsorganisationen in der Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine miteinander vernetzt werden: Hilfsorganisationen können dort Bedarfe eintragen im Sinne von Zeit-, Geld- und Sachspenden, die für Projekte benötigt werden – und Engagierte können dann schauen, wo und wie sie sich persönlich einbringen können.
  • Zudem kann die Website als Infoplattform aller Angebote und Veranstaltungen direkt für Geflüchtete dienen.
  • Und ergänzend können Hilfsorganisationen, Vereine, Verbände und Gruppen die Website auch nutzen, um auf Projekte und Veranstaltungen aufmerksam zu machen, in denen die Solidarität mit der Ukraine im Vordergrund steht.
Die neue Website hat den Namen: www.nothilfe-fulda.de
 
Wir sehen in dieser gemeinsamen Plattform, die von allen Akteuren genutzt werden kann, viele Vorteile, unterstützen und bewerben sie gerne:
  • EIN Portal, EINE Adresse, EIN QR-Code - führt zu allen relevanten Informationen zum Thema
  • Optimale Sichtbarkeit in den Suchmaschinen, vor allem auch bei einer Suche mit kyrillischen Buchstaben auf Ukrainisch
  • Synergieeffekte und bessere Reichweite für Ihre Informationen
  • Entlastung in der eigenen Öffentlichkeitsarbeit
  • Auch Angebote von Akteuren ohne eigene Homepage werden sichtbar
 
Entstanden ist die Website als Initiative von Welcome In e.V. in Abstimmung mit Stadt und Landkreis Fulda. Weil wir vom Sinn und Nutzen sehr überzeugt sind, laden wir SIE auf diesem Weg ein, diese Seite für Ihr Engagement zu nutzen. SIE können auf der Seite Folgendes „inserieren“
- Angebote für Geflüchtete
- Veranstaltungen im Sinne von "Solidarität zeigen"
- Gesuche für Zeit-, Geld- und/oder Sachspenden
Das gelingt sehr einfach und schnell. Sie müssen sich nur einmal registrieren und werden dann mit wenigen Klicks durch die entsprechenden Formulare geleitet. Es dauert sicher keine 5 Minuten – und schon können Sie Ihren Bedarf an Mithelfenden, Gegenständen oder Ihr Angebot online gehen lassen.
Die Registrierung erfolgt über: www.nothilfe-fulda.de/registrieren
 
In der kommenden Woche werden wir unsere Möglichkeiten nutzen, die Öffentlichkeit auf diese Website hinzuweisen, so dass viele, die sich für die Menschen aus der Ukraine hier bei uns vor Ort engagieren wollen, hier geeignete Möglichkeiten finden und Sie Unterstützer*innen bei Ihren Vorhaben.
 
Bei inhaltlichen Rückfragen zum Thema der Unterstützung für Geflüchtete können Sie sich gerne an die Fachstelle Vielfalt und Teilhabe unter vielfalt@fulda.de wenden. Bei technischen Problemen steht Ihnen Herr Raschendorfer unter andi@welcome-in.org zur Verfügung.
 
Wir hoffen und denken, dass die neue Plattform Ihren Einsatz für die Menschen aus der Ukraine, die hier bei uns untergekommen sind, auf mehr Schultern zu verteilen hilft und es Ihnen dadurch leichter macht, sich auch weiter in der Gastfreundschaft für diese Menschen zu engagieren.
 
Mit freundlichen Grüßen 
Im Auftrag 

Stefan Mölleney
Leiter des Amtes

Magistrat der Stadt Fulda
Amt für Jugend, Familie und Senioren
Palais Buttlar - 011
Bonifatiusplatz 1 + 3
36037 Fulda
Telefon:
Telefax:
E-Mail:
Web:
 
 
  +49 661 102 1900
  +49 661 102 2901
  stefan.moelleney@fulda.de
  www.fulda.de
  Landesgartenschau 2023
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed