« zurück zur Übersicht

veröffentlicht am 02.12.2017

10. Abschlussveranstaltung des Sportabzeichen-Wettbewerbs mit 500 Gästen

Viele Gewinner, geehrte Prüfer, gelungene Vorführungen

10. Abschlussveranstaltung des Sportabzeichen-Wettbewerbs mit 500 Gästen

Schon die Begrüßungsrede des Sportkreisvorsitzenden Hein-Peter Möller im proppenvollen Propsteihaus in Petersberg ließ erahnen, mit welchen Superlativen sich der Sportkreis Fulda-Hünfeld auch in diesem Jahr wieder präsentieren konnte. Dank des Hauptsponsors, der Sparkasse Fulda, freuten sich wieder zahlreiche Familien und Firmen über lukrative Preise als Lohn für die Absolvierung des Sportabzeichens. Weitere Unterstützer des Sportabzeichen-Wettbewerbes waren die reisewelt Teiser und Hüter GmbH, in Neuhof; das Sporthaus Marquardt in Fulda und Sport Becker in Hünfeld. So konnten sechs Reisegutscheine der reisewelt unter den anwesenden Familien verlost werden. Weitere Preise waren 80 Gutscheine von den beiden Sportgeschäften, die auch gerne von den Familien entgegengenommen wurden.

Auch standen einige langjährige Prüfer des Sportkreises im Rahmen der Veranstaltung verdientermaßen einmal im Mittelpunkt und erfuhren so eine besondere Ehrung. Geehrt wurden die Prüfer für 25, 35, 40 und 45 Jahre unermüdlichen Einsatz für das Sportabzeichen. Mit Winfried Gaul aus Petersberg wurde sogar ein aktiver Prüfer für 50 Jahre ehrenamtliches Engagement geehrt.
 
Möller konnte mit Stolz einige eindrucksvolle Zahlen präsentieren. So haben 200 Familien am diesjährigen Wettbewerb mit 592 Personen, 16 Firmen mit 241 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern teilgenommen. Dabei sind die Zahlen der Sparkasse Fulda mit über 50 Teilnehmern gar nicht eingerechnet, so Horst Habermehl, Vorstandsmitglied der Sparkasse: „Wir starteten verständlicherweise außer Konkurrenz“, erläuterte Habermehl in seiner kurzen Begrüßung. Besonders stolz war Möller, dass der Sportkreis mit seinen 5.500 abgelegten Sportabzeichen wieder einmal hessenweit eine Spitzenposition einnimmt. Auch die Inklusion wird im Sportkreis nicht nur propagiert, sondern auch gelebt. Waren es doch 24 Sportler mit Handicap, die das Sportabzeichen erfolgreich abgelegt haben.
 
Dies sei das Ergebnis engagierter Arbeit der vielen Stützpunktleitern, Schulen oder der Bundespolizei, die in Zusammenarbeit mit Elke Piaskowski, Sportabzeichen-Beauftragte des Sportkreises, letztlich für den Erfolg verantwortlich sind. Eine wichtige Rolle spielen hier auch die heimischen Kommunen, stellen diese doch die vorhandene Infrastruktur in Form der Sportstätten zur Verfügung. Stellvertretend nannte Möller hier die Ehrengäste der Veranstaltung, Peter Cemig von der gastgebenden Gemeinde Petersberg, Kreisbeigeordneter Hermann Müller vom Landkreis Fulda und Stadtrat Rainer Kohlstruck von der Stadt Fulda, der in seinem Grußwort treffend bemerkte: „Sport ermöglicht es, sich Ziele zu setzen und immer wieder Neues zu erreichen. Sport erzeugt Zufriedenheit und ist eine gute Schule fürs Leben. Sport hält jung, macht hübsch und erfolgreich“.
 
Auch das Rahmenprogramm hatte einiges zu bieten. Moderator Martin Schäfer, Stellvertretender Sportkreisvorsitzender, konnte mit Stefan Dietrich und den „Flying Emotions“ vom Turnverein Deutsche Eiche Hosenfeld 1911 e.V.  zwei Highlights präsentieren. Heimlicher Star des Abends war aber der junge Karl Pfeffermann, die „Glücksfee“ der Veranstaltung. Er hatte das Publikum auf seiner Seite, als er stolz die Losnummern vorlas. Weil die ersten Ziffern alle gleich waren, konnten die Zuschauer als Chor auftreten.
 
Stefan Dietrich erstaunte die Zuschauer mit seiner grandiosen Verwandlungsshow. Ob als „Biene Maja“ oder „Elvis“, seine wechselnden Verkleidungen und die präsentierten Songs hatten einen hohen Wiedererkennungswert. Rhythmisches Klatschen und ein mitsingendes Publikum waren sein verdientes Lob.
 
Den 14 Tänzerinnen der Flying Emotions vom Turnverein Deutsche Eiche Hosenfeld 1911 e.V. sah man sofort ihre hervorragenden turnerischen Fähigkeiten an. Handstand, Spagat oder ein sportliches Rad wurden gekonnt in die tänzerische Darbietung eingebunden. Ihr Tanz „Tausendundeine Nacht“ verzauberte das Publikum.
 
Hier die Haupt-Gewinner des Familienwettbewerbs:
 
500 Euro Reisegutscheine der reisewelt Teiser und Hüter:
Joachim Fuß, Flieden
Sandra Schneider, Großenlüder
 
250 Euro Reisegutscheine der reisewelt Teiser und Hüter:
Thomas Eckert, Flieden
Manfred Mott, Flieden
Annette Bien, Fulda
Birgit Stingl, Fulda
 
Schecks für Trainingsanzüge:
Lothar Huber, Ebersburg; Christian Bayer, Fulda; Stefan Simon, Fulda; Irmgard Warmuth, Fulda; Simone Hartmann, Fulda;
 
Gewinner des Firmenwettbewerbs:
Hüttenabend auf der Enzianhütte in der Rhön:
Artur Weissbach GmbH; K+S Kali GmbH, Neuhof; Stadtverwaltung Fulda; Freiwillige Feuerwehr, Fulda;
 
Die Abschlussveranstaltung des Sportabzeichenwettbewerbes  bietet immer wieder eine hervorragende Plattform um verdiente Sportabzeichenprüfer für deren langjähriges Engagement zu ehren. So waren es diesmal 18 Prüferinnen und Prüfer, die sich den Applaus des Publikums und den Dank des Sportkreisvorstands sicher waren.
 
Die geehrten Sportabzeichenprüfer:

25 Jahre: Renate Krimmel, Jürgen Krimmel, beide Stützpunkt Steinbach; Manfred Heinrich, Mackenzell; Isolde Wiegand, Arzell und Eiterfeld; Bernd Trautwein, Harald Storch, Bundespolizei; Peter Bolz, Fulda; Lothar Hillenbrand, Josef Hillenbrand, beide Hosenfeld

35 Jahre: Birgit Ludwig-Triesch, Schule Burghaun; Lothar Huber, Ebersburg-Weyhers; Hartmut Ruppenthal, Fulda; Stella Rieger, Steinbach.
 
40 Jahre: Ferdinand Möller, Fulda;
 
45 Jahre: Raimund Mück, Schmalnau; Birgit Schwertner-Sladeczek für die Schulen; Klaus Dieter Stein, Künzell;
 
50 Jahre: Winfried Gaul, Petersberg;

Bilder und Bericht von Bernhard Golbach - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Sportkreis Fulda-Hünfeld

Eröffnung durch Hein-Peter Möller - Sportkreisvorsitzender


Die geehrten Sportabzeichenprüfer mit dem Vorsitzenden des Sportkreises Hein-Peter Möller, rechts und Elke Piaskowski, Sportabzeichenbeauftragte im Sportkreis, 2. von rechts.


Moderator Martin Schäfer - Sportkreis und Karl Pfeffermann als Glücksbote


Die Gewinner des Firmenwettbewerbes


Die Haupt-Gewinner des Familienwettbewerbs mit Moderator Martin Schäfer, von links, Stadtrat Rainer Kohlstruck, Vorstandsmitglied der Sparkasse Fulda Horst Habermehl, Sportkreisvorsitzender Hein-Peter Möller, rechts und Sportabzeichen-Beauftragte Elke Piaskowski, fünfte von rechts.

Artikel der Fuldaer Zeitung zum Sportabzeichenwettbewerb

 

Bildergalerie

2017 Sportabzeichenwettbewerb

 

 
 
Facebook Account RSS News Feed