« zurück zur Übersicht

veröffentlicht am 05.02.2018

Neuwahlen und viele Veranstaltungen

Landessportbund-Präsidium stimmt sich auf ereignisreiches Jahr ein

Neuwahlen und viele Veranstaltungen
Nach derzeitigem Stand will das bestehende achtköpfige Präsidium nahezu geschlossen wieder antreten. Präsident Dr. Rolf Müller: „Wir setzen auf Erfahrung, um die Herausforderungen der Zukunft anzugehen. Zentral ist hier die Spitzensportreform und die Ausgestaltung des „Hessischen Wegs“, den wir 2017 gemeinsam mit der Hessischen Landesregierung eingeschlagen haben“, so Müller. Außerdem werden die Sportentwicklung und das Sportverständnis Kernthemen des Sportbundtages sein.  
„Dabei müssen wir etwa diskutieren, wie sich der Sport – nicht zuletzt unter dem Einfluss des demografischen Wandels und der zunehmenden Digitalisierung – verändert. Ist eSports zum Beispiel noch Sport? Wie gehen wir mit Kleinstverbänden um, die sich aufgrund der zunehmenden Vielfalt der Sportarten herausbilden? Und wie können wir unsere Vereine dabei unterstützen, den veränderten Anforderungen gerecht zu werden?“, benennt der Landessportbund-Präsident nur einige der zentralen Fragestellungen.
In Vorbereitung auf den Sportbundtag, das höchste Beschlussgremium des Landessportbundes, werden sich am 25. April auf dem „Sportdialog“ ausgewählte Podiumsgäste mit den Fragen der Sport(vereins)entwicklung befassen. „Daneben gibt es 2018 eine ganze Reihe von Veranstaltungen, die für unsere Mitglieder, aber auch für alle sportbegeisterten Bürgerinnen und Bürger Hessens relevant sind“, betont Dr. Rolf Müller.
Vom 25. Mai bis 3. Juni wird der Landessportbund Hessen wieder mit einem Aktionsstand auf dem Hessentag vertreten sein: In Korbach sollen dabei auch Vereine der Region die Möglichkeit erhalten, ihre Angebote zu präsentieren. Bei der 17. Olympischen Ballnacht im Wiesbadener Kurhaus werden am 20. Oktober Hessens Sportlerin, Sportler, Sportler mit Behinderungen, Mannschaft und Trainer des Jahres ausgezeichnet. Zudem erwartet die Saal- und Flaniergäste wieder ein bewegendes Programm.
Bei der Sportstättenmesse und Fachtagung „sportinfra“ erhalten Verantwortliche aus Vereinen und Kommunen wichtige Informationen rund um Bau, Unterhalt und Sanierung von Sportstätten. „Unter dem Motto ,Zukunft gestalten‘ möchten wir aber auch neue Impulse im Bereich Sport- und Sportstättenentwicklung setzen. Denn nur, wenn wir uns mit den aktuellen Herausforderungen befassen, wird der Sport in Hessen auch weiterhin so stark bleiben“, sagt Dr. Rolf Müller.
Lebenslanges Lernen ist auch die Grundidee hinter dem Turn- und Sportkongress,  der vom 23. bis 25. November in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Turnverband in Darmstadt stattfindet. Übungsleiter und Vereinsverantwortliche haben dort umfangreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung und zum Erfahrungsaustausch.
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed