« zurück zur Übersicht

veröffentlicht am 15.11.2018

Jens-Uwe Münker vom HMDiS übergibt Förderbescheide in Fulda, Burghaun und Nüsttal

Sportland Hessen – ein Gewinn für die Vereine

Jens-Uwe Münker vom HMDiS übergibt Förderbescheide in Fulda, Burghaun und Nüsttal
Hessen hat in den vergangenen zehn Jahren durch intensive Förderung einen Spitzenplatz als Sportland im nationalen Vergleich erreicht. Insgesamt fördert das Land den Breiten- und Spitzensport im Jahr 2018 mit über 45 Millionen €. Mehr als 20 Millionen € davon fließen dem Landessportbund Hessen zu. Mit dieser Finanzzuweisung werden die Grundlagen für den organisierten Sport in Hessen geschaffen. Aber die hessischen Vereine werden durch verschiedene Programme auch unmittelbar unterstützt: „Sportland Hessen“, „Weiterführung der Vereinsarbeit“ und „vereinseigener Sportstättenbau“. Allein zur Förderung des Sportstättenbaus und der Sportstättenerhaltung stehen in diesem Jahr rund 9,4 Millionen € zur Verfügung.

Förderbescheide über insgesamt 199.500,00 € hatte Jens-Uwe Münker, der Abteilungsleiter Sport im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, am 15. November bei seinem Besuch in Osthessen im Gepäck.

In Fulda konnte Bürgermeister und Sportdezernent Dag Wehner einen Förderbescheid über 50.000 € für die Erneuerung des Kunstrasenbelages in Ziehers Nord in Empfang nehmen. Die SG Viktoria Bronnzell wird mit 35.000 € für den Bau von Funktionsräumen, der Erweiterung der Tribüne und dem Bau einer Solaranlage unterstützt. Die Baumaßnahmen sollen in 2019, dem 100-jährigen Jubiläumsjahr, starten.

Die Schützenvereine Lützow 1908 e. V. Rothenkirchen und Hubertus Steinbach e. V. 1959 erhalten 12.500 € bzw. 55.000 € für den Bau von neuen Lüftungsanlagen. Die Förderbescheide wurden im Herrenhaus in Burghaun übergeben. Für den Landessportbund Hessen war der Sportkreis-Ehrenvorsitzende Hein-Peter Möller dabei.

Der Tennisclub Nüsttal e. V. will im kommenden Jahr sein in die Jahre gekommenes Clubhaus neu aufbauen, damit die ca. 160 Mitglieder, davon 60 Kinder und Jugendliche, ein neues Zuhause bekommen. Jens-Uwe Münker zeigte sich beeindruckt von den Aktivitäten des Vereins, insbesondere von der Kooperation mit der ortsansässigen Schule. Der Förderbescheid des HMDiS beläuft sich auf 47.000 €. Nüsttals Bürgermeisterin Marion Fronapfel konnte weitere 30.000 € von der Gemeinde zum neuen Vereinsheim beisteuern. Im Vorfeld der Übergabe konnte der Vorsitzende des Tennisclubs, Dr. Hubert Beier, bereits 7.000 € vom Landessportbund Hessen in Empfang nehmen.



Interessierte Vereine finden die Fördermöglichkeiten des HMDiS und des Landessportbundes unter https://www.sportkreis-fulda-huenfeld.de/aktionen_und_projekte/foerdermoeglichkeiten.html.
----------------------------------------------------------------------
Fotograf: Kevin Kirsch – Jugendwart des TC Nüsttal
DSC_0021: Jens-Uwe Münker und Dr. Hubert Beier – die Tafel „Sportland Hessen“ wird das neue Vereinsheim schmücken.
DSC_0025: Jens-Uwe Münker (HMDiS), Dr. Hubert Beier (1. Vorsitzender TC Nüsttal), Mario Gensler (2. Vorsitzender TC Nüsttal), Marion Frohnapfel (Bürgermeisterin der Gemeinde Nüsttal), Harald Piaskowski (Vorsitzender des Sportkreises Fulda-Hünfeld), Martin Will (Kassenwart TC Nüsttal)
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed