« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 13.03.2020

Coronavirus - Informationen für Vereine vom Landessportbund Hessen

Der Coronavirus SARS-CoV-2 ist inzwischen auch in Hessen angekommen.

Coronavirus - Informationen für Vereine vom Landessportbund Hessen

 

Sportvereine sollten sich bei Fragen zur Coronavirus-Problematik an die örtlichen Gesundheitsämter wenden. Welches Gesundheitsamt jeweils zuständig ist, lässt sich über die Seite des Robert Koch Instituts herausfinden: https://tools.rki.de/PLZTool/

Zudem hat das Hessische Ministerium für Soziales und Integration eine Service-Webseite zum Thema eingerichtet, auf der die wichtigsten Fragen zum Thema beantwortet werden. Eine hessenweite Hotline zu dem Thema ist unter der Nummer 0800- 5554666 täglich von 8 bis 20 Uhr erreichbar.

Weiter Informationen zum Coronavirus bietet auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in einer Videoreihe:
»Antworten auf häufig gestellte Fragen zum neuartigen Coronavirus

Auf der Website Infektionsschutz.de können Sie Infografiken mit Hygienetipps einsehen und herunterladen, um Sie z.B. in Ihren Vereinsräumlichkeiten zu nutzen. Diese Infografiken stehen zum Teil in sechs Sprachen zur Verfügung.

Das wichtigste zur Vermeidung von Infektionen ist das regelmäßige, intensive Händewaschen (insbesondere vor dem Essen) und Desinfizieren.
 

Sportbezogene Informationen

Der DOSB hat sportbezogene Informationen zum Coronavirus auf seiner Internetseite zusammengetragen.
Dort gibt er auch Empfehlung zum Umgang mit Athletinnen und Athleten ab, die aus Risikogebieten zurückkehren.
Analog zu diesen Hinweisen empfehlen wir, alle Reiserückkehrerinnen und -rückkehrer aus Risikogebieten (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html), für 14 Tage nicht am Sportbetrieb teilzunehmen.

Außerdem verweist der DOSB auf die vom Robert-Koch-Instituts (RKI) zusammengestellten Maßnahmen im Verdachtsfall.

 
 
Facebook Account RSS News Feed