« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 04.06.2020

Deutsches Sportabzeichen - Ein Fitnessorden für alle!

Erklärvideo vom Landessportbund Hessen

Deutsches Sportabzeichen - Ein Fitnessorden für alle!

Erklärvideo vom Landessportbund Hessen


Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es würdigt vielseitige körperliche Leistung im Breitensport, also außerhalb des Wettkampfsports. Das Deutsche Sportabzeichen kann von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Behinderung erworben werden. Ob sie Mitglied eines Sportvereins sind, spielt dabei keine Rolle.

Die für das Sportabzeichen benötigten Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten:

  • Ausdauer

  • Kraft

  • Schnelligkeit

  • Koordination

In jeder dieser vier Disziplingruppen muss eine Leistung erbracht werden, die mindestens "Bronze" entspricht. Hierzu stehen Angebote aus den Sportarten Leichtathletik, Radfahren, Schwimmen und Gerätturnen zur Auswahl. Außerdem ist der Nachweis der Schwimmfertigkeit notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens. Mehr zu den einzelnen Disziplinen erfahren Sie hier.

Ob ein/e Teilnehmer/-in das Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold erhält, wird anhand eines Punkteschlüssels erstellt: Für Leistungen im Bereich Bronze gibt es einen Punkt, für Silber zwei Punkte und für Gold drei. Die Summe der Punkte bestimmt, welches Sportabzeichen man am Ende erhält:

  • 4 - 7 Punkte: Bronze
  • 8 - 10 Punkte: Silber
  • 11 - 12 Punkte: Gold

Nach erfolgreicher Prüfung müssen die Unterlagen beim Sportkreis eingereicht werden. Er stellt die Sportabzeichen-Urkunden aus und vergibt die Abzeichen.

 
 
Facebook Account RSS News Feed