Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

NEWSLETTER

Neuigkeiten im Sportkreis Fulda-Hünfeld Dezember 2020
Liebe Sportfreundinnen und Sportfreude,

das Jahr 2020 neigt sich dem Ende und war rückblickend, nicht nur sportlich, eine Katastophe. Hoffen wir, dass das neue Jahr, auch aufgrund der Impfaussichten, wieder ein Stück Normalität für uns bringen wird.

Passend zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen (03.12.2020), möchten wir mit unserem heutigen Newsletter ausschließlich das Thema Sport für Menschen mit Behinderungen in den Fokus stellen.

Nutzen Sie die hoffentlich besinnlichen Adventstage, um die Möglichkeiten auch in Ihrem Verein zu sondieren. Wir stellen Ihnen heute 4 Anprechpartner/innen vor, die Sie dabei unterstützen können.

Eine schöne Adventszeit wünscht Ihnen

das Team des Sportkreis Fulda-Hünfeld
 

INHALTE DES NEWSLETTERS


Teilhabe vereinfacht - So gelingt der Sport für alle!

Am 03. Dezember fand der "Tag der Menschen mit Behinderungen" statt. Rund um diesen Tag gab es interessante Veröffentlichungen. Dabei bekommt der Sport einmal mehr eine besondere Rolle, denn laut Zweitem Teilhabebericht der Bundesregierung treibt jeder 2. Mensch mit Behinderung keinen Sport. Dabei gibt es genau hier große Chancen für die Teilhabe.

Aktuelle Infos und die Broschüre des "Deutscher Behindertensportverband e. V." finden Sie hier.
Teilhabe vereinfacht - So gelingt der Sport für alle!

Thema Inklusion - „Mit Dir inklusiv im Sport“ - Sport-Inklusionslotsen in Hessen

Sport kann ein gutes Beispiel für Inklusion sein. Denn dort können Menschen mit Behinderung auf einfache Art und Weise mit Menschen ohne Behinderung zusammenkommen. Vor allem Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen haben bislang zu wenige Möglichkeiten, um im regulären Vereinssport anzudocken.
 
Die Sportjugend Hessen und der Landesverband für Körper- und Mehrfachbehinderung Hessen e.V. (LVKM) wollen dies in Hessen ändern und starten gemeinsam das neue Projekt „Sport-Inklusionslotsen für die Hessischen Sportkreisjugenden“. Das Projekt wird durch die Aktion Mensch und das Hessische Ministerium des Innern und für Sport gefördert. Dadurch bleibt das Projekt kostenfrei und viele Sportvereine und junge Menschen können davon profitieren.
Mit dir inklusiv im Sport

Thema Inklusion - der HBRS stellt sich vor

HBRS e.V. – Hessischer Behinderten- und Rehabilitations- Sportverband e.V.

Wir sind der Fachverband für Menschen mit einer Behinderung rund um das Thema Sport und haben unsere Geschäftsstelle in Fulda.

Unsere Schwerpunktthemen sind der Behindertensport (sowohl Breiten- als auch Spitzensport), Rehabilitationssport (Zertifizierung der Angebote und Abrechnung) und die Lehre (Aus- und Fortbildung).
 
Thema Inklusion - der HBRS stellt sich vor

Thema Inklusion - Special Olympics „Wir gehören dazu“

Mit dem Projekt „Wir gehören dazu – Menschen mit geistiger Behinderung im Sportverein“, gefördert durch die Aktion Mensch Stiftung, soll der Sportverein als zentraler Sozialraum für Menschen mit geistiger Behinderung (MmgB) geöffnet werden.

Das Projekt richtet sich an MmgB aller Altersklassen. Ziel ist es, über die Projektlaufzeit von 5 Jahren (bis 30.04.2024) Zugänge für MmgB in Sportvereine zu schaffen, um – basierend auf dem Wunsch- und Wahlrecht – regelmäßig Sport treiben zu können und ihre Mitbestimmungsmöglichkeiten vor Ort zu stärken. Organisationen der Behindertenhilfe werden mit ihrer Expertise als Berater und Mittler in den lokalen Prozess aktiv mit eingebunden sein.

Beim Projekt gibt es bundesweit sechs Regionalkoordinatoren, unter anderem auch in Hessen. Dabei gehört die Netzwerkarbeit zu den Aufgabengebieten, ebenso wie die individuelle Vereinsberatung, die Qualifizierung von Übungsleitenden & Ehrenamtlichen sowie die Unterstützung bei inklusiven Sportveranstaltungen
Special Olympics "Wir gehören dazu"

Thema Inklusion - RinkA stellt sich vor

Im Kern des Projekts RinkA steht der partizipative (unter Beteiligung der Betroffenen) Auf- und Ausbau von inklusiven Bewegungsangeboten. Dabei arbeiten wir eng mit allen wichtigen Institutionen und Organisationen zusammen. Zu unseren Kooperationspartnern zählen bspw. der Sportkreis Fulda-Hünfeld, der Landessportbund Hessen, der Hessische Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband und Special Olympics Hessen sowie viele weitere Einrichtungen und Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Gemeinsam haben wir bereits u.a. Sportlehrer*innen zum Thema Inklusion sensibilisiert und geschult, Vereine zum Thema Inklusion beraten und Vereinshilfen erstellt, Sporteventtage in Schulen veranstaltet, die das gemeinsame Sporttreiben in den Vordergrund gestellt haben und Menschen mit Behinderung als Anleiter*innen von Kurzbewegungsangeboten geschult.
RinkA stellt sich vor

 

Sportkreis Fulda-Hünfeld e.V.
Geschäftsstelle
Schlossstraße 4-6 - 36037 Fulda   
Telefon: 0661/102-1406

Facebook

Internet: www.sportkreis-fulda-huenfeld.de
E-Mail: info@sk-fh.de

Vereinsregister:     VR  2477 - Amtsgericht Fulda
Verantwortlich:       Harald Piaskowski, Vorsitzender

Diese Nachricht wurde an folgende E-Mail Adresse ausgeliefert:
Falls Sie die Newsletter abbestellen möchten, können Sie sich hier austragen.